Corona-Hinweis

Das Bürgerbüro in der Innenstadt sowie die weiteren Dienststellen der Stadtverwaltung sind wieder geöffnet. Eine vorherige Terminbuchung ist weiterhin erforderlich. Zudem ist das Tragen einer Schutzmaske beim Betreten Pflicht.

Alle aktuellen Hinweise finden Sie unter www.duelmen.de/corona 

BIS: Templatebasierte Anzeige (alt)

 

Erziehungshilfe

Sie fühlen sich mit der Erziehung, Förderung oder gar der Versorgung Ihres Kindes bzw. Ihrer Kinder überfordert und brauchen Unterstützung?

Wenden Sie sich an uns, die Fachkräfte des Sozialen Dienstes. Wir bieten Ihnen im Bedarfsfall die Vermittlung in "Hilfen zur Erziehung" an. Diese sind:

  • Flexible sozialpädagogische/soziotherapeutische Hilfen gem. § 27 Abs. 2 und 3 SGB VIII
  • Erziehungsberatung/Familientherapie gem. § 28 SGB VIII
  • Sozialpädagogische Gruppenarbeit gem. § 29 SGB VIII
  • Erziehungsbeistandschaften/Betreuungshilfen gem. § 30 SGB VIII
  • Sozialpädagogische Familienhilfe gem. § 31 SGB VIII.

Sollte eine angemessene Erziehung, Förderung und Versor­gung auch mit unterstüt­zender ambulanter Hilfe innerhalb der Familie für einen befristeten Zeitraum oder gar dauerhaft nicht möglich sein, bieten wir Ihnen nach gründlicher Bedarfsprüfung im Ein­zelfall verschiedene teilstationäre und stationäre Hilfen an. Diese sind:

  • gemeinsame Wohnformen für Mütter/Väter/Kinder gem. § 19 SGB VIII
  • Betreuung von Kindern in Tages- bzw. 5-Tages-Gruppen gem. § 32 und § 34 SGB VIII
  • Vollzeitpflege in Familien gem. § 33 SGB VIII
  • Heimpflege in ihren unterschiedlichen Ausprägungen gem. § 34 SGB VIII
  • Intensive sozialpädagogische Einzelbetreuung gem. § 35 SGB VIII

Rechtsgrundlagen

Es hilft Ihnen weiter

Zuständige Organisationseinheit

Erziehungshilfe

Sie fühlen sich mit der Erziehung, Förderung oder gar der Versorgung Ihres Kindes bzw. Ihrer Kinder überfordert und brauchen Unterstützung?

Wenden Sie sich an uns, die Fachkräfte des Sozialen Dienstes. Wir bieten Ihnen im Bedarfsfall die Vermittlung in "Hilfen zur Erziehung" an. Diese sind:

  • Flexible sozialpädagogische/soziotherapeutische Hilfen gem. § 27 Abs. 2 und 3 SGB VIII
  • Erziehungsberatung/Familientherapie gem. § 28 SGB VIII
  • Sozialpädagogische Gruppenarbeit gem. § 29 SGB VIII
  • Erziehungsbeistandschaften/Betreuungshilfen gem. § 30 SGB VIII
  • Sozialpädagogische Familienhilfe gem. § 31 SGB VIII.

Sollte eine angemessene Erziehung, Förderung und Versor­gung auch mit unterstüt­zender ambulanter Hilfe innerhalb der Familie für einen befristeten Zeitraum oder gar dauerhaft nicht möglich sein, bieten wir Ihnen nach gründlicher Bedarfsprüfung im Ein­zelfall verschiedene teilstationäre und stationäre Hilfen an. Diese sind:

  • gemeinsame Wohnformen für Mütter/Väter/Kinder gem. § 19 SGB VIII
  • Betreuung von Kindern in Tages- bzw. 5-Tages-Gruppen gem. § 32 und § 34 SGB VIII
  • Vollzeitpflege in Familien gem. § 33 SGB VIII
  • Heimpflege in ihren unterschiedlichen Ausprägungen gem. § 34 SGB VIII
  • Intensive sozialpädagogische Einzelbetreuung gem. § 35 SGB VIII

Rechtsgrundlagen

Hilfe zur Erziehung, Erziehungsberatung, ambulante Hilfe, Unterstützung https://serviceportal.duelmen.de:443/suche/-/egov-bis-detail/dienstleistung/463/show
Allgemeiner Sozialer Dienst
Coesfelder Straße 36 48249 Dülmen
Telefon 02594 12-0
Fax 02594 12-549

Allgemeiner Sozialer Dienst

02594 12-120
familienhilfe@duelmen.de