ANTI-ROST Dülmen

Senioren helfen Senioren!
Ehrenamtliche Hilfe bei Kleinstreparaturen im Haushalt

ANTI-ROSTHinter dem ANTI-ROST Projekt verbirgt sich die Idee, Seniorinnen und Senioren bei Kleinstreparaturen zu unterstützen. Ältere Menschen sollten so lange wie möglich in der Lage sein, selbständig und unabhängig in vertrauter Umgebung zu bleiben.

Vielmehr geht es um Kleinigkeiten, die von älteren Menschen nicht durchgeführt werden können.

Wenn zum Beispiel der Wasserhahn tropft, eine Lampe aufgehängt, eine Glühlampe gewechselt, ein Regal aufgehängt oder befestigt, der Nachttisch erhöht, ein Stuhl geleimt, der Badewannenstöpsel ausgewechselt, Scharniere an den Schranktüren repariert, TV-, PC- oder Druckereinstellungen überprüft werden sollen - sind dies klassische Aufgaben, die ANTI-ROST schnell und unbürokratisch erledigt.

Gründung, Rufbereitschaft und kleine Reparaturen

ANTI-ROST Dülmen nahm seine Arbeit am 2. April 2008 in Dülmen auf. Ein Arbeitskreis, der sich aus den Mitgliedern des Runden Tisches für aktivierende Seniorenarbeit in Dülmen bildete, schaffte mit Unterstützung der Stadtverwaltung die organisatorischen Voraussetzungen, um den ehrenamtlichen Hilfsdienst ANTI-ROST Dülmen einzurichten.

Inzwischen haben sich Frauen und Männer in einer wöchentlich wechselnden "Rufbereitschaft" zur Verfügung gestellt, um Kleinstreparaturen und auszuführen.

Aber nicht nur tropfende Wasserhähne und quietschende Türen werden repariert, auch das Aufstellen einer Grableuchte oder eines Weihnachtsbaumes sowie das Annähen eines Knopfes stehen auf dem Hilfsprogramm von ANTI-ROST Dülmen.

Häufig nimmt auch das zwischenmenschliche Gespräch mit dem Kunden einen wesentlichen Bestandteil des Besuches ein.

Die ehrenamtliche Hilfe kann nur im Stadtbereich Dülmen und den Ortschaften Buldern - Hausdülmen - Hiddingsel - Merfeld und Rorup geleistet werden.

Wer die Dienste von ANTI-ROST in Anspruch nehmen oder sich und seine Fähigkeiten einbringen möchte, erreicht den Hilfsdienst unter der

Telefonnummer 02594 12876 

Pro Einsatz wird lediglich eine geringe Aufwandsentschädigung von 5 EUR berechnet. Eventuell anfallende Materialkosten sind vom Auftraggeber zu tragen.

Es hilft Ihnen weiter

Zuständige Organisationseinheit

Soziales, Ehrenamt und Senioren

Overbergplatz 3
48249 Dülmen

E-Mail: soziales@duelmen.de

Weiterführende Informationen