NKF - Neues Kommunales Finanzmanagement

Im November 2004 wurde das Gesetz über ein neues kommunales Finanzmanagement für Gemeinden im Land Nordrhein-Westfalen (Kommunales Finanzmanagementgesetz NRW – NKFG NRW) beschlossen. Dieses Gesetz, das am 01.01.2005 in Kraft trat, bedeutete für die Kommunen des Landes nach einer gewissen Übergangsphase die Abkehr vom bisherigen kameralen Geldverbrauchskonzept hin zu einem doppischen Ressourcenverbrauchskonzept.

Die Stadt Dülmen stellt ihre Haushalte seit dem Haushaltsjahr 2008 nach den Prinzipien des Neuen Kommunalen Finanzmanagements auf.

Ziele des NKF:

  • Darstellung des vollständigen Ressourcenaufkommens und Ressourcenverbrauchs
  • Darstellung des vollständigen Vermögensbestands
  • Integration der Beteiligungen und Vereinheitlichung des Rechnungswesens im “Konzern Kommune”
  • outputorientierte Darstellung der Produkte
  • Steuerung durch Budgets ermöglichen
  • Unterstützung von Kosten- und Leistungsrechnung und Controlling

Rechtsgrundlagen 

Es hilft Ihnen weiter

Zuständige Organisationseinheit

Neues Kommunales Finanzmanagement

Markt 1
48249 Dülmen