Corona-Hinweis

Die Bürgerbüros sowie die weiteren Dienststellen der Stadtverwaltung sind während der Öffnungszeiten wieder frei zugänglich. Zur Erledigung von Angelegenheiten, z.B. im Bürgerbüro, ist es aber weiterhin erforderlich, vorab einen Termin zu buchen. Zudem ist das Tragen einer Schutzmaske beim Betreten Pflicht.

Alle aktuellen Hinweise finden Sie unter www.duelmen.de/corona 

BIS: Templatebasierte Anzeige (alt)

 

Dülmen artenreich - lebenswerte Stadt! - Aktionen für Biodiversität

Aktuelle Aktionen:

  • Nistkastenaktion 4.12.2020

Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich pro Haushalt einen Nistkasten abholen. Die Ausgabe findet am Freitag, 4.12.2020 von 13:00-16:00 Uhr am Standort Wierlings Esch 25 in Dülmen statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Stadt weist vorsorglich darauf hin, dass es unter Umständen zu längeren Wartezeiten kommen kann und bittet alle Bürgerinnen und Bürger sich an die geltenden Coronaschutz-Regelungen zu halten (Maskenpflicht).

Informationen zum Zusammenbau und zum richtigen Standort des Nistkastens finden Sie unter den jeweiligen Links.

  • Aktion Wunschbaum 26.11. - 30.11.

Nach vorheriger Anmeldung über ein Formular werden nach Verfügbarkeit Pflanzen verschenkt. Es kann zwischen einem Apfelbaum, einer Kupfer-Felsenbirne und einem Schmetterlingsstrauch gewählt werden.

Pro Haushalt wird eine Pflanze verschenkt und nur so lange das Kontingent reicht. Sie bekommen in wenigen Tagen nach Ihrer Anmeldung eine Rückmeldung per E-Mail oder Telefon, ob Sie sich eine Pflanze abholen dürfen. Bitte kommen Sie nur zur Pflanzenausgabe zu Trahe und Abel, wenn Sie eine Bestätigung bekommen haben. 

Biodiversitätsprogramm: Dülmen artenreich – lebenswerte Stadt

Artenvielfalt wird häufig mit Land und Natur verbunden. Doch auch Städte spielen eine wichtige Rolle für die Biodiversität und können durch ökologisch wertvolle Bepflanzung und entsprechende Pflege von Grünflächen den Artenschutz fördern.

In Dülmen gehen Biodiversität und Anpassung an den Klimawandel Hand in Hand: Mehr Grünflächen in der Stadt sowie mehr Grün auf Dächern und an Fassaden bewirken eine bessere Aufnahme von Wasser bei Starkregenereignissen, filtern Schadstoffe aus der Luft und haben einen kühlenden Effekt an heißen Sommertagen. Hinzu kommt, dass eine größere Pflanzenvielfalt in der Stadt sicherstellt, dass auch bei zunehmenden Hitzeperioden und den damit verbundenen Auswirkungen das Grün in der Stadt erhalten bleibt. Zu guter Letzt steigert eine grünere Stadt die Lebensqualität aller Bürger und Bürgerinnen sowie die Attraktivität des Stadtbildes. Bei Politik und Verwaltung in Dülmen steht das Thema Biodiversität daher ganz oben auf der Agenda.

Neben der insektenfreundlichen Bepflanzung und Pflege städtischer Flächen, zählen nun auch mehrere kleine Aktionen zu diesen Bestrebungen. Das bedeutet im Einzelnen, dass verschiedene Maßnahmen im Rahmen einer Biodiversitätskampagne geplant sind. Sie sollen das Bewusstsein vor Ort für den Verlust der Artenvielfalt stärken, zeigen wie einfach jeder einzelne sich für den Artenschutz einsetzen kann und natürlich direkt aktiv die Biodiversität in Dülmen fördern.

Teil des Artenschutzprogrammes der Stadt sind folgende Aktionen:

  • Naturnahe Bewirtschaftung von städtischen Flächen (Flächenanteil wird seit einigen Jahren stätig erweitert)
  • Beitritt zum Bündnis „Kommunen für biologische Vielfalt“ (August 2020)
  • Verschenken von Baumsetzlingen Teil 1 und 2 (Oktober und November 2020)
  • Verschenken von Nistkästen (Dezember 2020 und Frühjahr 2021)
  • Verschenken von Stauden (Frühjahr 2021)
  • Informationsbereitstellung durch Flyer, Vorträge und Ausstellungen (2021)
  • Organisation eines Tages der offenen Natur-Gärten (2021)
  • Anlegen von Beispielgärten (Frühjahr 2021)
  • Pflanzen einer Allee (2020-2021)
  • Stadtgartenprojekt (2021)
  • Baumpatenschaften (Frühjahr 2021)
  • Schilfpflanzung am Bulderner See (2021)

Es hilft Ihnen weiter

Zuständige Organisationseinheit

Dülmen artenreich - lebenswerte Stadt! - Aktionen für Biodiversität

Aktuelle Aktionen:

  • Nistkastenaktion 4.12.2020

Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich pro Haushalt einen Nistkasten abholen. Die Ausgabe findet am Freitag, 4.12.2020 von 13:00-16:00 Uhr am Standort Wierlings Esch 25 in Dülmen statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Stadt weist vorsorglich darauf hin, dass es unter Umständen zu längeren Wartezeiten kommen kann und bittet alle Bürgerinnen und Bürger sich an die geltenden Coronaschutz-Regelungen zu halten (Maskenpflicht).

Informationen zum Zusammenbau und zum richtigen Standort des Nistkastens finden Sie unter den jeweiligen Links.

  • Aktion Wunschbaum 26.11. - 30.11.

Nach vorheriger Anmeldung über ein Formular werden nach Verfügbarkeit Pflanzen verschenkt. Es kann zwischen einem Apfelbaum, einer Kupfer-Felsenbirne und einem Schmetterlingsstrauch gewählt werden.

Pro Haushalt wird eine Pflanze verschenkt und nur so lange das Kontingent reicht. Sie bekommen in wenigen Tagen nach Ihrer Anmeldung eine Rückmeldung per E-Mail oder Telefon, ob Sie sich eine Pflanze abholen dürfen. Bitte kommen Sie nur zur Pflanzenausgabe zu Trahe und Abel, wenn Sie eine Bestätigung bekommen haben. 

Biodiversitätsprogramm: Dülmen artenreich – lebenswerte Stadt

Artenvielfalt wird häufig mit Land und Natur verbunden. Doch auch Städte spielen eine wichtige Rolle für die Biodiversität und können durch ökologisch wertvolle Bepflanzung und entsprechende Pflege von Grünflächen den Artenschutz fördern.

In Dülmen gehen Biodiversität und Anpassung an den Klimawandel Hand in Hand: Mehr Grünflächen in der Stadt sowie mehr Grün auf Dächern und an Fassaden bewirken eine bessere Aufnahme von Wasser bei Starkregenereignissen, filtern Schadstoffe aus der Luft und haben einen kühlenden Effekt an heißen Sommertagen. Hinzu kommt, dass eine größere Pflanzenvielfalt in der Stadt sicherstellt, dass auch bei zunehmenden Hitzeperioden und den damit verbundenen Auswirkungen das Grün in der Stadt erhalten bleibt. Zu guter Letzt steigert eine grünere Stadt die Lebensqualität aller Bürger und Bürgerinnen sowie die Attraktivität des Stadtbildes. Bei Politik und Verwaltung in Dülmen steht das Thema Biodiversität daher ganz oben auf der Agenda.

Neben der insektenfreundlichen Bepflanzung und Pflege städtischer Flächen, zählen nun auch mehrere kleine Aktionen zu diesen Bestrebungen. Das bedeutet im Einzelnen, dass verschiedene Maßnahmen im Rahmen einer Biodiversitätskampagne geplant sind. Sie sollen das Bewusstsein vor Ort für den Verlust der Artenvielfalt stärken, zeigen wie einfach jeder einzelne sich für den Artenschutz einsetzen kann und natürlich direkt aktiv die Biodiversität in Dülmen fördern.

Teil des Artenschutzprogrammes der Stadt sind folgende Aktionen:

  • Naturnahe Bewirtschaftung von städtischen Flächen (Flächenanteil wird seit einigen Jahren stätig erweitert)
  • Beitritt zum Bündnis „Kommunen für biologische Vielfalt“ (August 2020)
  • Verschenken von Baumsetzlingen Teil 1 und 2 (Oktober und November 2020)
  • Verschenken von Nistkästen (Dezember 2020 und Frühjahr 2021)
  • Verschenken von Stauden (Frühjahr 2021)
  • Informationsbereitstellung durch Flyer, Vorträge und Ausstellungen (2021)
  • Organisation eines Tages der offenen Natur-Gärten (2021)
  • Anlegen von Beispielgärten (Frühjahr 2021)
  • Pflanzen einer Allee (2020-2021)
  • Stadtgartenprojekt (2021)
  • Baumpatenschaften (Frühjahr 2021)
  • Schilfpflanzung am Bulderner See (2021)
Stadt verschenkt Bäume, Artenschutz, Biodiversitätsmaßnahmen, Artenvielfalt, Wunschbäume, Wunschbaum, Baumpflanzaktion, Nistkasten, Nistkästen, Vogelhäuschen, Insektenhotel, Stauden, Dülmen artenreich - lebenswerte Stadt https://serviceportal.duelmen.de:443/alle-dienstleistungen/-/egov-bis-detail/dienstleistung/26156/show
Umwelt- und Klimaschutz
Heinrich-Leggewie-Straße 13 48249 Dülmen
Telefon 02594 12-870

Frau

Paula

Duske

02594 12-879
p.duske@duelmen.de