Corona-Hinweis

Die Bürgerbüros sowie die weiteren Dienststellen der Stadtverwaltung sind während der Öffnungszeiten wieder frei zugänglich. Zur Erledigung von Angelegenheiten, z.B. im Bürgerbüro, ist es aber weiterhin erforderlich, vorab einen Termin zu buchen. Zudem ist das Tragen einer Schutzmaske beim Betreten Pflicht.

Alle aktuellen Hinweise finden Sie unter www.duelmen.de/corona 

BIS: Templatebasierte Anzeige (alt)

 

Teilung von Grundstücken

Um einen Bereich eines Grundstückes grundbuchrechtlich unterschiedlich zu belasten, zu beleihen oder beispielsweise als Baugrundstück zu veräußern, ist eine Teilung zu beantragen. Hierbei wird zwischen unbebauten und bebauten Grundstücken unterschieden.

Für die Teilung eines unbebauten Grundstücks benötigen Sie keine baubehördliche Genehmigung.

Jede Teilung eines bebauten Grundstücks muss jedoch bei der Bauaufsichtsbehörde beantragt werden. Dafür benötigen Sie eine Teilungsgenehmigung nach § 7 der Bauordnung für das Land Nordrhein-Westfalen (BauO NRW 2018), die die Einhaltung bauordnungsrechtlicher Vorschriften sicherstellt. Hierzu werden zum Beispiel die Erschließung oder die Grenzabstände und vieles mehr überprüft, um die Wahrung der städtebaulichen Ordnung sicherzustellen.

Unterlagen

Sie können zwischen einem ausfüllbaren PDF-Dokument und einem Antragsassistenten, die Sie durch den Antragsprozess führen, wählen:

PDF-Formular

Antragsformular Grundstücksteilung § 7 BauO NRW 2018

Antragsassistent

Antrag zur Grundstücksteilung § 7 BauO NRW 2018

Kosten

  • Für diese Dienstleistungen fallen Gebühren an.

Links zu externen Verfahren

Es hilft Ihnen weiter

  • Bauberatung
    Tel: 02594 12-600

     

    HINWEIS: Aufgrund der derzeitigen Situation bitten wir um Verständnis, dass die Bauberatung derzeit ausschließlich telefonisch stattfindet.
    Donnerstags steht Ihnen unsere Bauberatung nur nach vorheriger Terminvereinbarung zur Verfügung. Wir rufen Sie dann zum gebuchten Zeitpunkt an.

Zuständige Organisationseinheit

Teilung von Grundstücken

Um einen Bereich eines Grundstückes grundbuchrechtlich unterschiedlich zu belasten, zu beleihen oder beispielsweise als Baugrundstück zu veräußern, ist eine Teilung zu beantragen. Hierbei wird zwischen unbebauten und bebauten Grundstücken unterschieden.

Für die Teilung eines unbebauten Grundstücks benötigen Sie keine baubehördliche Genehmigung.

Jede Teilung eines bebauten Grundstücks muss jedoch bei der Bauaufsichtsbehörde beantragt werden. Dafür benötigen Sie eine Teilungsgenehmigung nach § 7 der Bauordnung für das Land Nordrhein-Westfalen (BauO NRW 2018), die die Einhaltung bauordnungsrechtlicher Vorschriften sicherstellt. Hierzu werden zum Beispiel die Erschließung oder die Grenzabstände und vieles mehr überprüft, um die Wahrung der städtebaulichen Ordnung sicherzustellen.

Sie können zwischen einem ausfüllbaren PDF-Dokument und einem Antragsassistenten, die Sie durch den Antragsprozess führen, wählen:

PDF-Formular

Antragsformular Grundstücksteilung § 7 BauO NRW 2018

Antragsassistent

Antrag zur Grundstücksteilung § 7 BauO NRW 2018

  • Für diese Dienstleistungen fallen Gebühren an.
Teilungsantrag, Teilung, Teilungsgenehmigung, Grundstücksteilung https://serviceportal.duelmen.de:443/alle-dienstleistungen/-/egov-bis-detail/dienstleistung/201/show
Bauaufsicht und Denkmalschutz
Heinrich-Leggewie-Straße 11 48249 Dülmen
Telefon 02594 12-600
Fax 02594 12-649

Bauberatung

06 (EG)

02594 12-600